Förderung erweitert für E-Bikes und Falträder

30.03.2023

Unternehmen und Private bekommen bis zu 850 Euro Förderung, wenn sie in umweltfreundliche Mobilität investieren. Ein Überblick:

Welche Räder werden gefördert?

  • (E-)Transportrad: muss mind. 80 kg Ladung transportieren können und die Leistung ist mit maximal 600 Watt begrenzt. Die Geschwindigkeit darf max. 25 km/h betragen.
  • (E-)Faltrad ist ein für die Mitnahme als Gepäckstück konzipiertes Fahrrad. Die maximalen Abmessungen dürfen im gefalteten Zustand 110 x 80 x 40 cm nicht überschreiten.
  • E-Fahrräder: sind nur förderbar für Betriebe, Vereine, Gebietskörperschaften und Gemeinden ab fünf Stück

Der Antrag muss spätestens neun Monate nach Kauf (Rechnung) und längstens bis zum 29.02.2024 (12 Uhr) erfolgen. Bei E-Fahrrädern muss der Strom aus erneuerbaren Energieträgern stammen.

Höhe der Förderung

(E-)Transporträder, (E-)Falträder, E-Fahrräder
für Betriebe, Gebietskörperschaften und Gemeinden
Fahrradtyp Bundesförderung
pro Fahrrad
Vom Sportfachhandel
pro Fahrrad
E-Fahrräder (ab einer Anzahl von 5 Stück) 250 Euro 150 Euro inkl. großes Fahrradservice oder drei Jahre Garantie
E-Transporträder und Transporträder 850 Euro
E-Falträder und Falträder 450 Euro
Maximal 30 % der förderungsfähigen Kosten
(E-)Transportfahrräder und (E-)Falträder für Privatpersonen
Fahrradtyp Bundesförderung
pro Fahrrad
Vom Sportfachhandel
pro Fahrrad
E-Transporträder und Transporträder 850 Euro 150 Euro inkl. großes Fahrradservice oder drei Jahre Garantie
E-Falträder und Falträder
(nur bei Privatpersonen: Nachweis einer Öffi-Jahresnetzkarte als Selbstauskunft)
450 Euro
Maximal 50 % der förderungsfähigen Kosten

Notwendige Unterlagen in elektronischer Form

  • Rechnung für die Anschaffungskosten
  • Unterfertigtes Formular zur Förderungsabrechnung
  • Nachweis über den Einsatz von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern beim Kauf elektrisch betriebener Fahrräder
  • Nachweis des Besitzes einer – zum Zeitpunkt der Einreichung gültigen – ÖV Jahresnetzkarte bei (E-)Falträdern für Privatpersonen (als Selbstauskunft)
  • Meldezettel bei Privatpersonen

www.umweltfoerderung.at

Umweltförderung: Onlineantrag für Privatpersonen

Umweltförderung: Onlineantrag für Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine

Liste der förderungsfähigen Falträder

Weitere Artikel

Ab Juli saftige Stundungszinsen

Ab Juli saftige Stundungszinsen

Ab 1. Juli 2024 steigen Zinsen für Zahlungserleichterungen bei der Finanz von 5,88 auf 8,38 Prozent pro Jahr. Auch bereits bewilligte Anträge sind betroffen.
EORI-Verfahren neu

EORI-Verfahren neu

Wer mit einem Nicht-EU-Land Handel betreibt, braucht eine EORI-Nummer. Diese muss nun über das Zoll-Portal beantragt werden.